Blog

Tanzen = Angst vor Blamage?

Tanzen, Tanztherapie, Tanzblog, Brandenburg Havel, Maren Werner, Entspannung, Meditation, Stress, Gruppenangebote, Kurse

Tanzen = Angst vor Blamage???

Wer kennt es nicht??? Man steht am Rande einer Tanzfläche in der Disco, einem Fest oder gar auf einer privaten Party. Die Musik lässt deinen Körper in Verzückung versetzen, aber du traust dich einfach nicht dich frei der Musik und somit dem Tanze hinzugeben!? Was werden die anderen denken? Was sagen ihre Blicke? Werde ich „gut“ tanzen?

Nun kannst und magst du nicht mehr inne halten und setzt langsam, leicht steif und mit Anspannung einen Fuß vor den anderen. Bloß nicht zu viel riskieren! Bloß nicht alt zu viel von sich zeigen!

Ich sage dir was! Wenn du so tanzt, kannst du es gleich bleiben lassen! Denn alles was dem Tanze inne wohnt, kommt nicht zum Vorschein und dessen Wirkung nicht zum Tragen!

Tanzen ohne Blamage ist für die meisten Menschen nicht vorstellbar!

Auch ich gebe zu, dass es tatsächlich noch Momente in meinem Leben gibt in denen ich solch Gedanken hege. Der Unterschied in den meisten Fällen besteht jedoch darin, dass ich es schaffe mich von diesem Gedankenkreisel frei zu machen, alles um mich herum vergesse und nun erst RECHT das Tanzbein schwinge!

Ich finde es gibt keine Blamage auf der Tanzfläche! Alles sind schwinde Bewegungen, stets im Augenblick und schnell wieder verflogen. Sie alle sind Ausdruck unseres Selbst und dieser variiert von Sekunde zu Sekunde, Stunde zu Stunde, Tag zu Tag. Was ich gestern getanzt habe, tanze ich vielleicht nie wieder! Demnach kann jede Musik und jede Tanzart ganz unterschiedlich vom Hörer und Tänzer wahrgenommen und spontan interpretiert werden. Alles hat seine Daseinsberechtigung! Es bedarf keinerlei bestimmten Vorgaben für Bewegungen. Es zählt der Moment, es zählt der Spaß an der Bewegung, den und die du selbst bestimmen kannst!

Tipps für Blamage-Freiheit!

Wie eben schon angesprochen, kannst du den Spaßfaktor in den Vordergrund stellen. Hast du den Spaß mit deinen Freunden im Kopf, stehst du bereits auf der sicheren Seite!

Dann gibt es noch diverse Zuschauer, die dein freies Dasein im Tanze beeinträchtigen könnten. Fragst du dich manchmal, ob sie dich beobachten vom Rand der Tanzfläche? Redest du dir ein, dass sie dich blöd anschauen? Vielleicht redest du dir stattdessen ab heute ein, dass diese Blicke den Neid der Menschen zum Ausdruck bringen, weil du dich so frei und unbeschwert bewegen kannst und diese Menschen den gleichen Wunsch hegen!  Also keine Angst vor Missachtung, oder bösen Blicken!

Du kannst deinen eigenen Tanzstil entwickeln, der dein Inneres wiederspiegelt und dir zu einem freiheitlichen Gefühl verhilft!

Du weißt immer noch nicht wie??? Dann helfen dir mit Sicherheit meine Angebote!

Deiner Gedankenspirale der Blamage liegen oftmals Angst, Scharm und ein geringes Selbstwert zugrunde! In meinen kleinen Gruppen, welche in einem geschützten Rahmen erfolgen, kannst du das zum Ausdruck bringen, was du dich sonst nicht traust und lernen, dieses auch auf den Tanzflächen dieser Welt zu tun! Entdecke neue Bewegungsmöglichkeiten und Bewegungsqualitäten, welche dir zu mehr Bewegungsfreiheit verhelfen! Dein freier Tanz und deine Ausstrahlung werden dich selbst beflügeln!

Hab Mut zum Tanzen! – Deine Maren

Liken, teilen und folgen:

5 Kommentare zu "Tanzen = Angst vor Blamage?"

Du kannst:Hinterlasse eine Antwort oder Trackback diese Nachricht
  1. Excellent post. I was checking continuously this blog and I’m impressed! Very useful info particularly the last part eeedfdecggdc

    • Lieber John,
      es freut mich wirklich sehr, d. dir mein Blog sooo gut gefällt! Bald gibt es einen neune Beitrag – Versprochen!!!

      Grüße vom Herzen

      Maren

Schreibe eine Antwort oder hinterlasse ein Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.